Kunst-Ausstellung „Traum und Wirklichkeit“, Gudrun Brüne

Gudrun Brüne, 1941 in Berlin geboren, zeigte 1971 ihre erste Einzelausstellung. Ihre unverwechselbaren Bilder sind ein unverrückbarer Bestandteil der Leipziger Schule, und ihre internationale Geltung und hohe Bedeutung ist unumstritten.

Gudrun Brüne geht es nicht um das reine Abbild, sondern um eine »Metapher für den manipulierten Menschen, für die Suche nach Klischees, für den Wunsch nach Gleichmachung, abseits einer subjektiven Identität.« »Die Maske ist nicht nur negativ besetzt, sie demaskiert auch die Menschen – zeigt sie.« (Gudrun Brüne)

Das Bankhaus Löbbecke unterstützt die Kunst-Ausstellung der Stiftung Prüsse
(jakob-kemenate) und zeigt in der Zeit vom 15.09.2017 bis zum 01.12.2017 Exponate in seinen Räumen der Geschäftsstelle Braunschweig, An der Martinikirche 4.

Montag   10:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Dienstag   10:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mittwoch   10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Donnerstag   10:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag   10:00 Uhr - 14:00 Uhr


Presse-Echo zur Ausstellung:
"Menschen hinter Masken" von Regine Nahrwold, Artikel aus der Braunschweiger Zeitung vom 16. September  2017

Nach oben